wenn Grenzen Freiheit bedeuten

Jeder lebt in zwei Welten. Vielleicht hat das nette pärchen mit dem Kinderwagen, das da vorne am Schaufenster von Bijou Brigitte steht insgeheim einen SM-Fetisch und sie steht drauf wenn er sie fesselt und vergewaltigt, während er sie schlägt und halb erwürgt.
Oder die gebrechliche Greisin mit dem Rollator da – verkauft vermutlich Gras an Ü60-Kiffer.
Ich Male, mache Musik, gehe auf Goapartys und konsumiere nicht gesellschaftsfähige Substanzen.
Was ich damit sagen will: Selbstverwirklichung außerhalb gesellschaftsfähiger Grenzen schließt nicht aus, dass man ein vollständiges Mitglied der Gesellschaft sein kann. Solange man beides in Einklang miteinander bringen kann und eine klare Grenze diese beiden Welten tennt.

Herausforderung angenommen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s