Steine im Weg

Ich sitze im Wartezimmer, dem kleineren von zweien und dem in dem weniger Menschen sitzen. Die Sprechstundenhilfe sagt es dauert etwa eine Dreiviertelstunde. Genug Zeit um die Gedanken fortzuführen, die ich auf dem Fußweg hier her entwickelt habe.
Wir waren feiern am Freitag, es gab einen Anlass und die Party war scheiße. Schlechte Musik, komisches Publikum. Das Wochenende war danach auch irgendwie seltsam, konnte schlechter als sonst mit den Nachwirkungen umgehen und hab mich irgendwie durchgekämpft.  Sonntag sind wir erst recht spät schlafen gegangen und somit wars irgendwie schon vorher klar auch wenn ich mir bis zum Schluss anderes einzureden versucht hab. Wie ein Mantra habe ich mir immer wieder gesagt

„Krank machen ist keine Option.
Du gehst arbeiten.
Du wirst stolz sein dass du es durchgezogen hast.
Auch wenns dir scheiße geht.
Wer feiern kann der kann auch arbeiten.
Aufgeben ist keine Option.
Du gehst arbeiten.“

Und heute Morgen dann doch liegen geblieben. Geheult. Wie ein Schlosshund ob meiner Unfähigkeit über meinen Schatten zu springen und einfach arbeiten zu gehen. M. hats geschafft. Obwohl er sich auch noch morgens um mich kümmern musste. Er hats durchgezogen. Ich bin stolz auf ihn. Und enttäuscht von mir.

Und dann lese ich das hier. Und komme erst richtig ins Nachdenken.
Ja, warum eigentlich? Warum lässt man sich von den eigenen Ängsten so blockieren? Zumal diese Ängste und Befürchtungen ja im Grunde total irrational sind.

Und genau so werd ich sie ab jetzt auch behandeln. Als Wahnvorstellung. Nicht existent. Irrational.

Unwichtig

Advertisements

2 Gedanken zu “Steine im Weg

  1. Wenn man frei ist, muss man sich selbst in den Hintern treten. Da ist dann die Dosierung schwer: Entweder man tritt absichtlich daneben, oder trifft genau da, wo es besonders weh tut. Ich persönlich geh ganz gern boxen. Weil ich weiß, dass ich mich nur bewege, wenn Prügel drohen. Aber wie man sich zu ehrlicher Arbeit motiviert, keine Ahnung…

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s