Geier

Bin allein, frustriert und will Drogen nehmen. Diese Worte kreisen schon den ganzen Tag wie hungrige Geier über mir. Und Geier sind erbarmungslos. Geduldig. Wissen sofort, wann die Zeit gekommen ist, dem im Sterben liegenden Opfer die Eingeweide aus dem Leib zu zupfen, während es noch seine letzten unregelmäßigen Atemzüge tut. Und ein Fuchs, der gerade erst seinen ersten Bau buddelt und plötzlich ohne Fuchserich dasteht, ist gefundenes Fressen für solche Geier. Sie warten mitunter tagelang, bis das einsame Ding vor Frust kaum noch laufen kann und schließlich einen Fehler macht. Es lässt sich auf Geschäfte mit den Geiern ein, frisst und frisst und bemerkt nicht, wie sie ihm schon die Hinterläufe abnagen. Denn Geier sind auch hinterhältig.
Und kleine Füchse sind leichtsinnig. Besonders wenn sie einsam sind.

Tja das Füchschen liegt also in seinem halb fertigen Fuchsbau und die Geier präsentieren ihr Angebot:
„Gras, Speed, Emma und Ecstasy gegen den Frust, vielleicht auch ein bisschen Koks, das wär doch was für dich! Hast du noch nie probiert? Na dann erst recht! Unser Patentmittel gegen Einsamkeit, die Voraussetzungen sind nur Lapalien: Tüp anrufen, hinfahren, Geld ausgeben das du nicht hast und ab gehts!“
Und das Füchschen blickt sie mit großen Augen an, denn es hat ja auch noch Alternativen:
Wein im Kühlschrank, etwas zu herb aber noch genug, um schnelles Einschlafen zu garantieren. Musik machen, malen, irgendetwas um sich abzulenken.
Doch das Geschrei der Geier ist so laut, dass der Fuchs sich nicht entscheiden kann, er ist gelähmt, denn die Angebote sind so verlockend, aber die Konsequenzen! Denk an die Konsequenzen, kleiner Fuchs!

image

„Aber ich bin allein, frustriert und will Drogen nehmen…“

Advertisements

2 Kommentare zu „Geier

Gib deinen ab

    1. Danke 🙂
      Grundsätzlich ne gue Idee, die durchaus hilft. Nur lässt mein psychischer Zustand grad keine halben Sachen zu, vor allem da der „Tüp“ mir gleich noch 10 Pillen aufs Haus mitgeben würde und da könnt ich schlecht nein sagen 😀

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Frau Körb

Überleben in Gesellschaft

Sein.de

Du bist der Fluss. Nicht das Floß.

May Wonderland

Freiheit Glück Gesundheit

Felicitas Sturm

Gedankenplattform & Textwerkstatt

1000 Interessen

Schmuck- und Dekoherstellung (Fimo, Gießharz), Beziehung, Magie und und und..

hinterindien

Low erzählt Geschichten aus Südostasien

Mind Comedy

Bewusstsein | Kunst | Freiheit | Bipolar | Psychedelik

whatawrite

Du bist der Fluss. Nicht das Floß.

Paradise Lost

Unterwegs in dieser und in anderen Welten

Mein Leben hinter der Maske

Ich hasse dich Verlass mich nicht

voninnennachaussenblog

Wenn die Seele spricht

Dopaminleck

Zurück zum Ursprung

meine Lust und Laune

Wünschen ist die Freiheit, Erfüllung zu finden..

11k2

Seit 2008, progressiv, antifaschistisch und feministisch. Manchmal zynisch. Manchmal mit Katzenbildern.

diespringerin

Immer auf dem Schattensprung ...

Glumm

Locker machen für die Hölle

Schlauchtier

Das Leben, mein ewiger Begleiter.

kreuzberg süd-ost

die katastrophenchronistin

Blechtänzer ~ Biografie eines (Ex?)-Junkies

Heroin, Kokain, LSD, Straße, Bullen ,Knast , aber auch Freundschaft, Zusammenhalt und Liebe ! Hier wird nichts beschönigt, noch wird hier mit erhobenem Zeigefinger erzählt. Es ist einfach nur mein Leben. Ihr wollte eine authentische Geschichte von einem echten Menschen? Dann seid Ihr hier richtig. Euer MADMIKE

winkelbauer

Von der Selbstfindung zur Egoauflösung.

Analbarbie.

Meine Lust am Leben!

Dornen1972

Es geht um Aufarbeitung meiner Kindheit und anderer schwieriger Situationen in meinem Leben

Der Querdenker Nerd

Ein Gedankentagebuch

Hochsensibel und Multipassioniert

Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Holz zu sammeln, Aufgaben zu verteilen und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem großen, weiten Meer. Antoine de Saint-Exupéry

Die Pfeife

Tagebuch eines normalen Irren

meinedrogenpolitik

Genuss Konsum Zwänge Vergnügen

Maries Geschichten

Blog übers Erwachsenwerden, die Generation Y, Soziales, Reisen, Medien

egoschatten

Der hat 'n Schatten!

TRIPBERICHTSAMMLUNG

Erfahrungen verschiedener Drogen zur Wirkung, Dosierung etc.

%d Bloggern gefällt das: