Spiegel

Straßenbahn. Ich setze mich ans Fenster. Als ich den Blick hebe, springen mir sofort schlauchbootartig aufgepumpte Lippen entgegen. Und das, obwohl ihre Besitzerin nach unten auf ihr Smartphone starrt. Augenbrauen perfekt nachgemalt. Die Haut unter einer Schicht matten Makeups versteckt. Glatte Haare, perfekt gestylt. Outfit geschickt zusammengestellt.

Ich schaue nach rechts und sehe ein ungeschminktes Gesicht, dunkle Augenränder. Den leicht fettigen Haaransatz, unter dem ungezähmte, braune Wellen um das rundliche Gesicht herumfließdn. Eine schlichte schwarze Jacke. Und finde mein Spiegelbild plötzlich wunderschön.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s