Zelle

Schon wieder Straßenbahn. Scheinbar ein guter Ort um nachzudenken.
Ich habe gerade etwas über mich herausgefunden. Höre Psytrance über meine Kopfhörer. Vocals:

We are here to enter a different state of consciousness. And one important characteristic of a new state of consciousness is:
You are not waiting for the future to be better than the present.
You are not waitig for anything to happen. […]
The entire physical energyfield is part of this state of consciousness.
Of living the fullness of life in now – with every cell of your body.

Ich nehme Drogen. Suche nach Rausch und Bewusstseinserweiterung und gehe dafür ein hohes Risiko ein.
Ich gehe komplizierte, anstrengende und fordernde Beziehungen mit Menschen ein die fast kaputter sind als ich selbst.
Ich lebe nicht auf Nummer Sicher.
Ich teste Grenzen aus wo ich nur kann und überschreite sie beinahe alle.
Und gehe bei all dem Risiken ein – schwerwiegende Risiken!

Menschen die fest im Leben stehen könnten sich glatt fragen, warum? Warum nimmst du Drogen? Warum verlierst du der Reihe nach deine Jobs? Warum sparst du dein Geld nicht für was Sinnvolles? Warum klammerst du dich an jemanden der dir nicht ausschließlich gut tut? Warum bist du erst so spät selbständig geworden? Du bist so intelligent – warum nutzt du das nicht für was Sinnvolles?

Weil ich wissen will wie sich das anfühlt

Ich will wissen, wie sich alles anfühlt! Das ehrlichste und das künstliche Glück.
High sein. Fallen. Aufgefangen werden.
Die Kontrolle verlieren. Und sie wieder zurück bekommen.
Verlieren. Wiederfinden. Entdecken.
Vergessen und Erinnern.
Hunger. Pappsatt sein. Wissensdurst.
Ich will wissen wie es ist. Ich sauge Erfahrungen in mir auf wie ein Schwamm. Vor allem die Intensivsten. Darum nehme ich Drogen und suche immer nach dem schweren Weg. Obwohl ich immer dachte es sei einfach. Nicht zur Arbeit zu gehen und Drogen zu nehmen und zu faulenzen und sich nicht um den Papierkram zu kümmern und alles aufzuschieben und Schule zu schwänzen und stattdessen im Park zu kiffen. Ja, in dem Moment ist das einfach. Aber man ebnet sich damit den schweren Weg. Ich hab diesen Weg selbst gewählt. Und werde aufhören, darauf zu warten, dass die Zukunft besser wird als die Gegenwart.

Weil ich die Fülle des Lebens im Hier und jetzt erfahren will.
Mit jeder einzelnen Zelle meines Körpers.

Advertisements

4 Gedanken zu “Zelle

  1. Superschön einfach.
    ich glaub nämlich, dass es darum wirklich geht. dass wir auf der Erde sind, um (uns) zu erfahren.
    und was wir erfahren kreieren wir uns ein bisschen selbst, ein bisschen macht das der Flow und das, was ich Gott nenne, und ja. danke für deinen Text, der berührt mich 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s