Das Beifuß-Experiment

Ich habe bereits in einem früheren Beitrag über das Traumkraut Beifuß gesprochen. Auf dieser Seite finden sich außerdem zahlreiche Infos über das Kraut, seine Geschichte und Anwendungsgebiete.

Ich habe Beifuß als Traumkraut und Marihuana-Ersatz kennen gelernt. E. kennt ein paar Menschen, die sich in einem Wald verschanzt haben, um ihn vor der Rodung durch ein Kohlebau-Unternehmen zu schützen. Viele dieser Menschen leben autark in diesem Wald. Einer von ihnen weiß um die Wirkung und Anwendung des Beifußes und hat dieses Wissen an uns weiter getragen.

Wie ich mal herausfand, wächst der Beißfuß bei mir um die Ecke in Hülle und Fülle. Daher bin ich in den letzten Wochen das ein ums andere Mal losgegangen, um die wertvollen Blüten zu sammeln, zu trocknen und Tee daraus zu machen. Da ich mal gelesen hatte, man solle die Knospen sammeln bevor sie aufblühen, tat ich das auch. Leider bemerkte ich aber keine traumfördernde Wirkung durch das Trinken des Tees. Ich schob das auf die Tatsache, dass ich im Moment täglich kiffe, was ja bekanntlich eine traumdämpfende Wirkung hat. Ich beschloss zu warten bis der Beifuß blüht, da E. und ich damals auch voll ausgereifte, getrocknete Blüten hatten und da durchaus eine ganz subtil berauschende und deutlich traumintensivierende Wirkung zu erkennen gewesen war.

Gestern ging ich noch einmal los um zu sehen wie weit die Blüten sind, damit ich den richtigen Erntezeitpunkt nicht verpasse. Einige Pflanzen öffnen schon langsam ihre Blüten. Ich sammelte einiges von den halboffenen Knospen, was sehr viel angenehmer zu bewerkstelligen war als vor zwei Wochen, wo noch mehr Blätter als Blütenknospen an den Zweigen hingen und ich in mühsamer Frisselarbeit beides voneinander trennen musste. Diesmal konnte man die dicken Knospen einfach von den Zweigen ziehen und die paar Blättchen die dabei waren später herauspicken.

Gestern habe ich 5-6 Tüten geraucht, einen starken Tee mit Beifuß und selbst geerntetem Lavendel getrunken und Abends die letzte Portion Kratom konsumiert. Dazu gibts übrigends keinen gesonderten Tripbericht mehr, da die Wirkung derart subtil ist, dass ich mich entschlossen habe es bei diesem kurzen Experiment zu belassen und kein weiteres Pulver mehr zu bestellen.

Heute hatte ich dann einen total abgefahrenen Traum. Ich weiß, dass ich zwischendurch eine Weile klar war und fliegen konnte, aber keine 100%ige Kontrolle hatte.
Wir lebten in einer Stadt, die von irgendwas bedroht wurde. Ein Raumschiff lag tief unter der Wasseroberfläche einer riesigen, quadratischen Pools im Zentrum der Stadt, um sie irgendwie schützen zu können. Ich weiß noch dass einer unserer Feinde es schaffte, in das Schiff zu kommen und dass meine Tante auch dort drin war. Ich glaube sie war die Pilotin des Schiffs. Sie war alleine dort, ich war nur unsichtbarer Beobachter der Szenerie, als der Feind, ein langgliedriges Alienwesen, den verheerenden Knopf drückte, ich glaube nicht mal aus Absicht. Das Schiff explodierte und riss meine Tante in den Tod, mein Geist wurde herauskatapultiert und ich landete zu Hause, wo meine Familie um den Verlust trauerte.

Der Traum war auf jeden Fall insgesamt klarer. Nicht im Sinne von luzid, sondern im Sinne von erinnerbar. In den letzten Wochen hatte ich sehr intensive Träume, konnte mich aber morgens fast nie daran erinnern, was ich geträumt hatte. Gestern konnte ich mich auch ganz gut  erinnern, nachdem ich am Vorabend einen Beifußtee getrunken hatte, aber die Erinnerung ist zu abgehackt und nicht erzählenswert.

Die Wirkstoffe, die eine traumfördernde Wirkung haben, scheinen sich also tatsächlich erst mit Ausbildung der Blüten in der Pflanze anzureichern. Bis es soweit ist, werde ich allabendlich einen Tee aus den halbfertigen Blüten und Lavendel zubereiten und wieder Traumtagebuch führen. Vielleicht mache ich auch wöchentliche Beiträge zu meinen Erfahrungen und Träumen. Mal schauen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s