Verkehrte Welt

Die Luft ist warm und abgestanden und hat einen künstlichen Geruch. Der Raum ist begrenzt durch graue und weiße Flächen, wobei in den senkrechten von ihnen rechteckige Löcher klaffen, ausgefüllt mit durchsichtigen, aber steinharten, kalten Oberflächen.

Über mir werfen leuchtende Kreise in verschiedenen Größen und in scheinbar zufälliger Ordnung kaltes Licht in den Raum.

Auf der anderen Seite steht ein Lebewesen mit nur einem Fuß und hunderten, mit kleinen grünen Stiften besetzten Armen, an denen winzige Lichter, matte und glänzende graue Kugeln und beige Schleifen befestigt sind.

Hinter der Kreatur gruppieren sich organisch anmutende aber dennoch tote Gebilde aus geschwungenen Formen mit samtenen Oberflächen. Zwischen ihnen thront auf einem Bein mit vier in 90° voneinander abgewinkelten Füßen eine kreisrunde Platte in der Farbe von grauem Schlamm.

Die Atmosphäre ist steril, man hört nur das Summen der Kästen die zu meinen Füßen stehen und mit den leuchtenden Flächen vor meinem Gesicht verbunden sind, auf denen man bunte Symbole und mit Schrift gefüllte Rechtecke sieht. Und das arhytmische Klackern, das durch das Hämmern der Finger meiner Leidensgenossin auf einem Stück Plastik mit viereckigen Knöpfen ausgelöst wird.

Manchmal hört man auch die hallenden Schritte der Menschen, die den Raum durchqueren. Oder den Piepton dieses magischen Kastens, den man betreten kann und wenn man auf einen der Knöpfe in seinem Innern drückt, schließt sich mit einem Surren die Türe -nicht wie gewohnt in einem Schwung, sondern aus der Wand heraus!-, öffnet sich ein paar Sekunden später wieder und man befindet sich an einem anderen Ort.

Der unterscheidet sich so grundlegend von dem, aus dem man gekommen ist, das man fast verrückt daran wird.

Die Luft ist kalt und frisch und riecht sehr natürlich.Der raum ist vollkommen unbegrenzt und anstatt durch transparente Löcher nach draußen zu sehen, ist man schon draußen, egal wo man sich befindet.

Hier gibt es keine Lebewesen, sondern nur totes mit einem Arm und hunderten Füßen, die kahl und schmucklos sind.

Dahinter gruppieren sich weitere tote Dinge aus kantigen Formen, nackt und hart. Die eckige Platte in deren Mitte thront auf 4 ebenso eckigen beinen ohne Füße und leuchtet in allen Farben des Regenbogens.

Sie allein macht die Atmosphäre angenehm. Man hört

 

absolut nichts

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Sein.de

Du bist der Fluss. Nicht das Floß.

May Wonderland

Freiheit Glück Gesundheit

Felicitas Sturm

Gedankenplattform & Textwerkstatt

1000 Interessen

Schmuck- und Dekoherstellung (Fimo, Gießharz), Beziehung, Magie und und und..

hinterindien

Low erzählt Geschichten aus Südostasien

stegemann

Immer nur Vollmilchnuss geht auch nicht

Mind Comedy

Bewusstsein | Bipolare Störung | Kunst

whatawrite

Du bist der Fluss. Nicht das Floß.

Paradise Lost

Unterwegs in dieser und in anderen Welten

Mein Leben hinter der Maske

Ich hasse dich Verlass mich nicht

voninnennachaussenblog

Wenn die Seele spricht

meine Lust und Laune

Wünschen ist die Freiheit, Erfüllung zu finden..

11k2

11.200 m/s: Zweite kosmische Geschwindigkeit. Genügt, um die Erde zu verlassen.

diespringerin

Immer auf dem Schattensprung ...

glumm

locker machen für die hölle

Ideenwerkstatt

Die Gedankenschmiede.

Schlauchtier

Das Leben, mein ewiger Begleiter.

Prinzessin Bademantel™

Und denkt dran. Macht nie einen auf Dicke Hose, wenn ihr ihr euch danach nicht traut sie runter zu lassen.

kreuzberg süd-ost

die katastrophenchronistin

Blechtänzer ~ Biografie eines (Ex?)-Junkies

Heroin, Kokain, LSD, Straße, Bullen ,Knast , aber auch Freundschaft, Zusammenhalt und Liebe ! Hier wird nichts beschönigt, noch wird hier mit erhobenem Zeigefinger erzählt. Es ist einfach nur mein Leben. Ihr wollte eine authentische Geschichte von einem echten Menschen? Dann seid Ihr hier richtig. Euer MADMIKE

Eine gute sub ist weder eine Prinzessin, noch ein Roboter.

Meine Ausbildung zu der Frau, die sich meinem Herrn schenkt, um in der Hingabe an ihn aufzugehen.

winkelbauer

Von der Selbstfindung zur Egoauflösung.

Analbarbie.

Meine Lust am Leben!

Dornen1972

Es geht um Aufarbeitung meiner Kindheit und anderer schwieriger Situationen in meinem Leben

Der Querdenker Nerd

Ein Gedankentagebuch

Marcel Dams

Videoblogger | HIV & LGBTIQ*-Aktivist | Politisch | Medienpreisträger Deutsche AIDS-Stiftung | Facebook "Smart Hero Award" Gewinner

Bernadett Strenger

Mentorin für hochbegabte und hochsensible Persönlichkeiten

Hochsensibel und Multipassioniert

Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Holz zu sammeln, Aufgaben zu verteilen und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem großen, weiten Meer. Antoine de Saint-Exupéry

Die Pfeife

Tagebuch eines normalen Irren

meinedrogenpolitik

Genuss Konsum Zwänge Vergnügen

Knight Owl

I'd risk the fall, just to know how it feels to fly.

Maries Geschichten

Blog übers Erwachsenwerden, die Generation Y, Soziales, Reisen, Medien

%d Bloggern gefällt das: