stabil

Wow, mein letzter Beitrag ist schon fast einen Monat her. Da bekomm ich ja fast ein schlechtes Gewissen. Dabei waren die letzten 25 Tage nicht mal so langweilig wie man glauben könnte. Im Gegenteil. Irgendwie habe ich das Gefühl, richtig gelebt zu haben.

Diesen Monat habe ich viel Urlaub und dementsprechend wenig Arbeit. Das gab mir in den letzten Wochen viel Raum, mich mit allen möglichen Leuten zu treffen und alle möglichen Drogen auszuprobieren. Ich kann nicht sagen, was davon überwogen hätte. Aber sei’s drum.

Zu den einzelnen Substanzen, als da wären 2C-D, 6-APB und Oxycodon, werde ich auch bestimmt irgendwann mal Tripberichte verfassen, aber dazu fehlt mir im Moment die Muse.

Mein Freundeskreis ist im Moment sehr instabil. Meine 4 Liebsten (ja, es sind nur noch vier und ich schüttle den Kopf über meine wiederholte Naivität, einem Beziehungspartner respektive Ex einen derart wertvollen Stempel aufgedrückt zu haben) haben gerade alle sehr schwere Päckchen zu tragen, während es bei mir einfach läuft wie am Schnürchen. Ich werte das mal als so gewollt, denn so habe ich auch die Kraft, mich um meine Freunde zu kümmern, ohne selbst daran kaputt zu gehen.

Ich bin stabil. Und das fühlt sich verdammt gut an.

Advertisements

Ein Gedanke zu “stabil

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s