Sommer raus, es ist Titten!

geschrieben am 04.09.2017 Jetzt, eine Woche nach dem Festival, nachdem ich die anschließende Bronchitis fast und die Nachwirkungen a.k.a. Depression des Todes (wenns gut läuft) zur Hälfte überstanden habe, kommt mir das alles vor wie ein langer, verwirrender Traum. Ein Traum, in dem ich teilweise aktiv war und teilweise einfach nur beobachtet habe. In dem … Sommer raus, es ist Titten! weiterlesen

Advertisements

weitergereist

Während ich diese Zeilen schreibe, bin ich nicht Teil dieser Realität. Ich bin Teil einer Traumwelt, in der nichts echt ist und ich gleich wieder aufwache. Es ist nicht genug Luft zum Atmen da. Es sind nicht genug Tränen zum Weinen da. Worte sind unwürdig. Während ich diese Zeilen schreibe, bin ich rastlos und weiß … weitergereist weiterlesen

Aus Glas

Ich tauche temporär in ein anderes Leben ein, indem ich den dieses Leben Lebenden für ein paar Tage in mein Leben lasse. Etwa 3 Stunden nach seiner Ankunft gemeinsam Acid nehmen verbindet auf jeden Fall schonmal. Möchte man glauben. Irgendwie ist da so eine Distanz zwischen uns. Wir reden nicht viel. Man muss auch nicht … Aus Glas weiterlesen

Du bist der Fluss, nicht das Floß.

Es ist dieses Gefühl das du hast, wenn alles ineinanderzugreifen scheint wie perfekt aufeinander abgestimmte Zahnräder. Wenn du an einem Punkt angekommen bist, an dem unzählige Pfade zusammenzulaufen scheinen und du glaubst ein Gesamtwerk erkennen zu können, das in seiner Gesamtheit nie erkannt werden kann. An dem du weißt, dass eine winzige Veränderung in einem … Du bist der Fluss, nicht das Floß. weiterlesen

Werte

Wir Menschen haben einen Blick auf andere Menschen, der vor allem von Wertvorstellungen geprägt ist. Wir teilen in Schubladen ein. Schön. Hässlich. Dick. Dünn. Sympathisch. Unsympathisch. Das tun wir allerdings nur bei jungen und mittelalten Menschen. Wenn wir jemanden sehen, der die 70 überschritten und faltige Haut, geschwollene Tränensäcke und einen gekrümmten Gang hat, käme … Werte weiterlesen