Liebesbrief an die Schöpfung

Wie ein Schwarm 2 Meter großer Hummeln dröhnt der Motor durch Ohrmuschel und Hörnerv in mein Bewusstsein. Und das vermutlich ohne zu wissen, dass sein Geräusch beim Vorantreiben des Autos in dem ich sitze, in mir eine ganz bestimmte Empfindung auslöst. Die Haare am Rand meines Gesichts, die zu kurz für den Zopf sind, wuseln... weiterlesen →

Advertisements

Schreibenschreibenschreiben

Ein ehemaliger Arbeitskollege und guter Freund meinerseits hat vor Kurzem einen Blog eröffnet. Er hat im letzten Jahr viele Länder bereist, vor allem in Süd-Ost-Asien, und seinen Erfahrungsschatz bereichert. Eine seiner Reisen führte ihn zu einem Ort, der ihn inspirierte, einem Kindheitstraum nachzugehen: seinen eigenen Roman zu schreiben. In seinem Blog will er seine Leser... weiterlesen →

Traumtagebuch Log.4

Sonntag, 03.05.2015 (Ich bitte, Rechtschreibfehler zu entschuldigen, werde erst  heute Abend korrekturlesen) Die letzte Nacht war sehr traumintensiv. Ich hatte insgesamt 4 Träume, von denen 2 Alpträume waren. Hätte ich direkt nach dem Aufwachen Notizen gemacht, könnte ich jetzt mehr berichten... Mein erster Traum drehte sich um eine Party in einem Haus das ich gut... weiterlesen →

Lang, lang ist’s her

Seit ich Sport mache, bin ich zumindest ein Stück weit zufriedener mit mir selbst. Und das nicht unbedingt weil ich jetzt sagen kann "heute geht nicht, ich gehe trainieren" oder weil man mir sagt dass ich abgenommen hätte. Obwohl natürlich auch Fremdreaktionen durchaus bestätigend wirken, geht es mir bei dieser Aussage mehr um meine Sicht... weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑